Red Arrow Down

Kleider-Ordnung

Auch wenn es offiziell keine Kleiderordnung auf dem Golfplatz mehr gibt, bitten wir Sie höflich, sich an die nachstehenden Empfehlungen zu halten.

Hemden

Golfhemden müssen einen Kragen, bzw. einen Rollkragen und Ärmel aufweisen. Die Hemden müssen in der Hose getragen werden. Kragenlose Hemden, selbst die, die von bekannten Golf-Herstellern gefertigt wurden, sowie T-Shirts aller Art sind nicht gestattet.

Mobiltelefon

Bitte stellen Sie Ihr Mobiltelefon auf Lautlos oder aktivieren Sie Ihren Vibrationsalarm, um Golfspieler in Ihrer Nähe in ihrer Konzentration nicht zu stören.

Damen

Bitte beachten Sie, dass einerseits kragenlose Hemden und Tops über Ärmel verfügen müssen und das andererseits ärmellose Hemden und Tops Kragen aufweisen müssen. Der Ausschnitt muss maßvoll sein. Rückenfreie Oberteile sind nicht erwünscht. Hosen und Bermudashorts sowie Golfröcke sind erlaubt.

Einhaltung

Diese Verhaltensregeln gelten für alle Golfer, für deren Caddies sowie für begleitende Personen. Sollten diese nicht entsprechend angezogen sein, kann ihnen der Zugang zu dem Golfplatz verwehrt werden. Dies betrifft ebenfalls den Bereich der Driving-Range sowie alle Übungseinrichtungen und das Putting-Grün.

Kopfbedeckung

Schirmmützen (Caps) müssen mit dem Schirm nach vorne getragen werden. Alle sonstigen golfüblichen Kopfbedeckungen werden akzeptiert.

Lange Hosen

Blue Jeans sind untersagt, Hosen aus Jeansstoff in anderer Farbe als Blau entsprechen der Kleiderordnung.

Schuhe

Es sind nur Golfschuhe mit Softspikes oder Noppen erlaubt.

Kurze Hosen

Bermudashorts und andere Hosen müssen bis zum Knie reichen.

Greenfee-Ordnung

Greenfee-Spieler lösen Ihre Greenfee-Karte (nicht übertragbar) vor dem Spiel im Clubhaus und bringen diese sichtbar an der Golftasche an – bei Verstoß gibt es Platzverweis! Begleitpersonen dürfen nur mitgenommen werden, wenn dadurch das Spiel nicht verzögert oder behindert wird! Softspikes sind erforderlich.

Flights

Einzelspieler haben grundsätzlich kein Platzrecht. Wochentags bis Freitag 12 Uhr: 2er vor 3er vor 4er Flights. Freitags ab 12 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 4er vor 3er vor 2er Flights. Grundsätzlich sind höchstens 4 Personen in einem Flight zulässig. Turnierspieler haben immer Vorrang vor allen anderen Flights – nicht aber EDS-Runden. 

Spielzeit

Die Spielzeit darf 15 Minuten pro Loch nicht überschreiten, d.h. 4h30Minuten für 18 Löcher, 2h15 Minuten für 9 Löcher. Für den Fall, dass diese Zeiten nicht eingehalten werden, sind die nachfolgenden Flights durchspielen zu lassen. Es ist nicht gestattet, dass zwei oder mehr Spieler mit nur einem Set spielen (Spielverzögerung). 

Driving-Range

Mit dem Driver darf mit Rücksicht auf die Nachbarn nur aus den Abschlaghütten gespielt werden! Zuwiderhandlungen werden mit sofortigem Platzverweis geahndet. Den Anordnungen der Pros ist unbedingt Folge zu leisten.

Token für die Ballautomaten erhalten Sie im Sekretariat. Rangebälle dürfen ausschließlich auf der Driving-Range benutzt werden.

Beschädigungen / Ausbesserungen

Jeder Spieler ist verpflichtet, seine Pitchmarken auf den Grüns auszubessern. Vermeiden Sie unbedingt die Beschädigung unserer Grüns und Vorgrüns durch Spikes, Trolleys und beim Bedienen der Fahnenstange. Herausgeschlagene Rasenstücke sind – mit Ausnahme bei den Abschlägen – zurückzulegen. Vor Verlassen eines Bunkers sind Fußspuren und Unebenheiten sorgfältig einzuebnen. 

Platzregeln

Die Platzregeln sind auf der Scorekarte abgedruckt. Sonderplatzregeln sind dem Aushang im Clubhaus zu entnehmen. Die Regeln der Golfetikette sind unbedingt einzuhalten. Spielen Sie nach den Golfregeln. Nehmen Sie Rücksicht auf die Natur, und helfen Sie mit unseren Platz stets sauber zu halten. Anordungen des Sekretariats, der Starter und der Pros ist unbedingt Folge zu leisten – sie haben auch das Recht, einen Platzverweis auszusprechen. Spieler haften für Begleitpersonen und Kinder, die sie begleiten.